FumeSimulator visualisiert Schweißrauch-Hintergrundkonzentration

FumeSimulator visualisiert Schweißrauch-Hintergrundkonzentration mes

27 Januar 2012 Für eine Visualisierung der in Werkshallen vorhandenen Schweißrauch-Hintergrundkonzentration hat Plymovent den FumeSimulator entwickelt.

Dieses Entwurfs- und Simulationsprogramm Unterstützt eine effektive Arbeitsweise der Lüftungs- und Filtersysteme von Plymovent.

Da es sich bei der Anschaffung von nachhaltig wirkenden Lüftungs- und Filtersystemen wie dem Push-Pull- und Dilutersystem von Plymovent um langfristig ausgerichtete Investitionen handelt, halten wir es für sehr wichtig, dass der Kunde zu 100% mit der von ihm gewählten Lösung zufrieden ist. Der FumeSimulator trägt hierzu mit der Berechnung und Visualisierung der Schweißrauchkonzentration zu einer passgenauen Systemlösung bei. Die Simulation lässt dabei erkennen, ob die gegebene Systemlösung die Schweißrauchkonzentration unterhalb der gewünschten gesetzlichen Grenzwerte hält. Der FumeSimulator gewährt eine Bestätigung der wirksamen Arbeitsweise Ihrer Schweißrauchabsaugung.

Die Zuverlässigkeit der Simulation hängt stark von den eingegebenen Daten ab. Der Kunde muss somit für ein genaues Abbild sorgen welche Schweißverfahren eingesetzt werden, wie viele Schweißer bzw. Schweißmaschinen vorhanden sind, wie viele Stunden täglich geschweißt wird, etc. Diese Daten werden anschließend vom Plymovent-Projektierungsteam überprüft und als Ausgangspunkt für die weitere Verarbeitung im FumeSimulator genutzt.

Für eine Simulation greift der FumeSimulator auf die CFD-Technologie (Computational Fluid Dynamics) zurück. Der FumeSimulator generiert daraufhin einen Visualisierungsbericht der in der Werkhalle vorhandenen Schweißrauchkonzentration. Der Kunde kann hier seine Werkhalle und die gewählte Systemlösung wiedererkennen und sehen, zu welchen Ergebnissen seine Eingabedaten im Bericht führen.

Eduard de Haan, CEO des Unternehmens Plymovent Group BV sagt ganz begeistert: „In ökonomisch schwierigen Zeiten wie diesen haben wir festgestellt, dass Kunden vor allem bei langfristig ausgelegten Investitionen immer höhere Anforderungen stellen. Die Grenzwerte für Schweißrauch werden weltweit verschärft. Konnten wir vormals unserer Kunden noch während eines gemeinsamen Referenzbesuches überzeugen, so verlangen unsere Kunden jetzt schon mehr. Die alleinige Auszeichnung der Produkte mit Gütezeichen und Filterklassen reicht nicht mehr aus. Wir als Anbieter müssen schon im Vorfeld den Nachweis erbringen können, dass die Schweißrauchproblematik nach Installation eines unserer Absaugsysteme beseitigt sein wird. Das Simulationsprogramm FumeSimulator setzt genau an diesem Punkt an. Das Produkt ist sehr übersichtlich, es ermöglicht einen realistischen Situationseinblick und ist äußerst zuverlässig. Auf diese Weise können wir unseren Service auf dem internationalen Markt noch weiter verbessern!“

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Surferfahrung zu verbessern und um Ihr Surfverhalten nachzuverfolgen.

Gespeicherte Cookies können Sie jederzeit über die erweiterten Einstellungen Ihres Webbrowsers löschen.

*Privacy Statement