Verbugt Speciaalbouw

Fallbeispiel Download PDF
Branche Fahrzeugtechnik
Land Niederlande

Die Herausforderung

Das MIG Schweißen von Aluminium erzeugt eine Menge Rauch. Leon Verbugt verbraucht jährlich etwa 4,5 Tonnen Schweißdraht. Aufgrund der grossen Abmessungen des Materials und des relativ grossen Abstandes zwischen den  Schweißnähten ist Quellenabsaugung nicht möglich. Die Benutzung eines Schweißhelmes mit Überdruck kann für den Schweißer ausreichenden Schutz bieten, aber der Schweißrauch verschmutzt immer noch die Werkstatt.

Belüftung führte nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis: Zugluft und einen erheblichen Wärmeverlust im Winter. Eine bewegliche Haube über dem Arbeitsstück war der nächste Versuch, aber dies war keine geeignete Lösung. Die Installation eines Saugblassysteme als Raumluftfiltration war nicht möglich, da oft hohe Fahrzeuge und Konstruktionen geschweißt werden, die den laminaren Luftstrom stören würden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Surferfahrung zu verbessern und um Ihr Surfverhalten nachzuverfolgen.

Gespeicherte Cookies können Sie jederzeit über die erweiterten Einstellungen Ihres Webbrowsers löschen.

*Privacy Statement