Was genau ist Ölnebel

Metallbearbeitungsflüssigkeiten werden zur Kühlung und Schmierung der Bearbeitungsprozesse eingesetzt, sie dienen darüber hinaus einer Lebensdauerverlängerung des eingesetzten Werkzeugs, sie entfernen die bei der Bearbeitung anfallenden Bearbeitungspartikel (Späne) und schützen gleichzeitig die Oberflächen der Werkstücke vor Korrosion.

Ölnebel/Aerosol

Bei der Maschinenbearbeitung wird Nebel durch die Wechselwirkung der Flüssigkeit mit den beweglichen Teilen erzeugt. Wenn Flüssigkeit auf schnell bewegliche Teile trifft, wird sie zurückgeschleudert und in feinen Tröpfchen verteilt. Die Erzeugung von Nebel ist hauptsächlich abhängig von:

  • Höhere Geschwindigkeit des Werkzeugs = höhere Erzeugung von Nebel
  • Die Menge, das Tempo und Kontaktpunkt der Metallbearbeitungsflüssigkeit auf der Schnittkante.

 

KSS-Rauch

Wenn Metallbearbeitungsflüssigkeiten sehr heiß werden, können sie anfangen zu "brennen" und sich abbauen. Bei der Bearbeitung von Metallteilen die eine hohe Temperatur erreichen, wie z.B. bei Schleifprozessen, kann Rauch entstehen.

 

Dampf-/Gasphase

Der gasförmige Zustand einer Flüssigkeit entsteht, wenn Moleküle die Oberfläche der Flüssigkeit verlassen (verdunsten). Die Verdunstung nimmt zu bei einem niedrigen Siedepunkt und erhöhter Temperatur der Flüssigkeit. Bei wasserbasierten Emulsionen erhöht die Verdunstung die Feuchtigkeit in der Werkhalle.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Surferfahrung zu verbessern und um Ihr Surfverhalten nachzuverfolgen.

Gespeicherte Cookies können Sie jederzeit über die erweiterten Einstellungen Ihres Webbrowsers löschen.

Cookies ablehnen Ausschließlich funktionelle Cookies zulassen Alle Cookies zulassen